Senioren–wohnen

Senioren–wohnen

Senioren–wohnen

Wohngemeinschaften als neue Wohnformen im Alter

Ein ge­mein­sa­mer Auf­ent­halts­be­reich mit Kü­che, Ess­zim­mer und Ru­he­raum dient der Be­geg­nung mit den an­de­ren Be­woh­nern. Hier kön­nen die Be­woh­ner ge­mein­sa­me Zeit beim Es­sen, Ko­chen oder auch mit Ge­sell­schafts­spie­len ver­brin­gen.
Dank aus­ge­wo­ge­ner Er­näh­rung und me­di­zi­ni­scher Fort­schrit­te wer­den die Men­schen im­mer äl­ter. Das ist ei­ne er­freu­li­che Ent­wick­lung und macht es mög­lich, nach ei­nem ar­beits­rei­chen Le­ben noch ei­ni­ge er­eig­nis­rei­che Jah­re zu er­le­ben und all das zu tun, wo­zu man frü­her nicht ge­kom­men ist. Doch was ist, wenn je­mand im Al­ter plötz­lich nicht mehr so kann, wie er möch­te? Wenn der Part­ner schon ver­stor­ben ist, Krank­hei­ten ihn ein­schrän­ken und er nicht al­lei­ne le­ben möch­te und kann. Die Woh­nung ist viel zu groß ge­wor­den und die Kin­der und En­kel ha­ben auch ge­nug mit sich selbst zu tun.
Es ist nicht im­mer leicht, im Al­ter die pas­sen­de Wohn­form zu fin­den. Äl­te­re Men­schen ha­ben ih­re Ge­wohn­hei­ten, die das Zu­sam­men­le­ben mit an­de­ren Men­schen, auch den ei­ge­nen Kin­dern, manch­mal schwie­rig ma­chen. In sol­chen Si­tua­tio­nen bie­ten sich am­bu­lant be­treu­te Wohn­ge­mein­schaf­ten an. Der Pfle­ge­dienst Da­heim be­treibt drei sol­cher Wohn­ge­mein­schaf­ten und al­le er­freu­en sich gro­ßer Be­liebt­heit. Das Wohn­kon­zept sieht für je­den Be­woh­ner ein ei­ge­nes Zim­mer vor, das wie das ei­ge­ne Zu­hau­se selbst ge­stal­tet wird. Hier ist Platz für ver­trau­te Mö­bel und lieb ge­won­ne­ne An­denken. Das Zim­mer ist der Rück­zugs­ort, der In­di­vi­dua­li­tät und Häus­lich­keit ga­ran­tiert.

Da in je­der Wohn­ge­mein­schaft nur ma­xi­mal 12 Se­nio­ren woh­nen, lernt man sich un­te­rei­nan­der gut ken­nen, was ei­ne fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re för­dert. Die Mit­glie­der der Ge­mein­schaft woh­nen selbst­be­stimmt, wer­den aber nicht al­lein ge­las­sen. Ein so­ge­nann­ter All­tags­be­treu­er bie­tet Hil­fe­stel­lung bei den an­fal­len­den Haus­ar­bei­ten, beim Ko­chen und Ein­kau­fen. Die­se Be­treu­ung steht 24 Stun­den zur Ver­fü­gung und gibt den Se­nio­ren Si­cher­heit und Halt.
Sie kön­nen ihr­Le­ben al­lein ge­stal­ten, wis­sen aber ei­ne pro­fes­sio­nel­le Hil­fe an ih­rer Sei­te für die Din­ge, die sie nicht mehr so gut al­lein be­wäl­ti­gen kön­nen. Soll­te es der Ge­sund­heits­zu­stand er­for­der­lich ma­chen, dass Be­woh­ner ge­pflegt wer­den müs­sen, wird die­se Pfle­ge über den häus­li­chen Pfle­ge­dienst si­cher­ge­stellt. Das ge­währ­leis­tet ei­ne un­kom­pli­zier­te Über­nah­me der Pfle­ge in der ge­wohn­ten Um­ge­bung. Die so­zia­len Kon­tak­te blei­ben er­hal­ten und der zu Pfle­gen­de hat nicht das Ge­fühl al­lein zu sein.
Durch die Kom­bi­na­ti­on aus All­tags­be­treu­ung und fach­kun­di­ger me­di­zi­ni­scher Pfle­ge ist die Wohn­ge­mein­schaft für Men­schen mit und oh­ne Pfle­ge­be­darf ge­eig­net. Die All­tags­be­treu­ung und die klei­ne Grup­pe macht die­se Wohn­form auch zu ei­nem gu­ten Platz für Se­nio­ren, die an De­menz er­krankt sind. Mit acht­sa­mer Für­sor­ge und lie­be­vol­ler Pfle­ge möch­ten die Mit­ar­bei­ter des Pfle­ge­diens­tes Da­heim in den 2 am­bu­lant be­treu­ten Wohn­ge­mein­schaf­ten in Neu­kir­chen und der Wohn­ge­mein­schaft in Lam Men­schen ein lan­ges Le­ben wie da­heim er­mög­li­chen.

Wohngemeinschaft Lam

Seniorenresidenz Lam

Ansprechpartner: Fr. Penzkofer

Telefon: 09943-9031625

Mehr Informationen

Wohngemeinschaft "Bergblick" Neukirchen

Wohneinrichtung Neukirchen1

Ansprechpartner: Fr. Faustner

Telefon: 09947-90417820

Mehr Informationen

Wohngemeinschaft "Dahoam" Neukirchen 

Wohneinrichtung Neukirchen 2

Ansprechpartner: Fr. Faustner

Telefon: 09947-9027425

Mehr Informationen